Direkt zum Inhalt

Elektroden kleben für das Neurofeedback Eigentraining

08. April 2020

Wir alle erleben Wochen besonderer Herausforderungen. Durch Ausgangsbeschränkungen und Einschnitte im öffentlichen Leben erleben wir alle Unsicherheiten und belastende Situationen. Zugleich entstehen überall neue Ideen und einige von uns haben auch etwas, dass im normalen Alltagstrubel oft zu kurz kommt: mehr Zeit! Wir möchten Sie einladen diese neben des Lesens eines guten Buches für das Neurofeedback-Eigentraining zu nutzen!

Unser EEG Info Dozenten Thomas Theis zeig Ihnen wie es geht. Er hat sich kurzerhand seine Kamera geschnappt und erklärt Ihnen, wie man für das Neurofeedback Eigentraining die wichtigsten Elektrodenpositionen am eigenen Kopf findet und die Elektroden an sich selbst anklebt. Und das geht mit ein bisschen Übung leichter als man denkt.

Hier gehts zum Video

Probieren Sie es aus! Denn das regelmäßige Praktizieren und Üben ist auch für erfahrene Anwender wichtig. Sie verbessern so Ihre Neurofeedback-Skills und gewinnen immer mehr Routine für die Symptombeurteilung und das Ableiten der Elektrodenpositionen und Behandlungsprotokolle. Denn das schöne am Neurofeedback nach Othmer ist, dass wir nicht auslernen, sondern unsere Fähigkeiten stets erweitern. Direkt zu erfahren, wie sich Neurofeedback auswirkt kann hierfür sehr wertvoll sein.

Praktizieren Sie daher so oft es geht auch an sich selbst und nutzen Sie Neurofeedback regelmäßig auch für sich im Rahmen der Selbstfürsorge. Achten Sie im stressigen Alltag und belastenden Situationen auch auf sich und die eigene psychische Gesundheit! Davon profitieren Ihre Klienten und nicht zuletzt Sie ganz persönlich.

Die Selbsterfahrung und das Eigentraining sind übrigens auch Bestandteile unserer Zertifizierung. Alle Informationen hierzu finden Sie auf dieser Webseite im Menü Zertifizierung.

Herzlichen Dank an Thomas für das Video und Ihnen allen viel Spaß beim Üben!

Bleiben Sie gesund!